Text preview for : GV560_GV5695_Madrid.pdf part of Grundig GV5695, SE5106, GV560, GV540 Service Manual Video Recorder (serie GB, HIFI, NIC, Madrid) - (Tot. File 9.023Kb) Part 1/5 - Pag. 168



Back to : vhs_recorder_©_.part1.rar | Home

SERVICE MANUAL
D

VIDEO
Btx 32700 #

Service Manual
GV 54... GV 56... SE 5106 ...
Sach-Nr./Part No. 72010-519.45

Zusätzlich erforderliche Unterlagen für den Komplettservice: Additionally required Service Manuals for the Complete Service:

Service Manual
Sicherheit Safety
Sach-Nr./Part No. 72010-800.00

*

GV 540 ... GV 560 ... GV 5695 ... / Madrid SE 5106 ...

GV 540 GB GV 540 HIFI GV 540 NIC
TIMER ON/OFF

(77400-617.51 / G.ME 3300 GB) (77400-603.51 / G.ME 3000) (77400-608.51 / G.ME 3100) (77400-659.51 / G.ME 3110)

GV 560 HIFI GV 560 HIFI/LE GV 560 NIC
TIMER ON/OFF

(77400-601.51 / G.ME 3600) (77400-661.51 / G.ME 6300) (77400-609.51 / G.ME 3700) (77400-662.51 / G.ME 3710)

GV 5695 HIFI / Madrid SE 5106 HIFI
1 4 7
SV

(77400-642.51 / G.ME 3900) (77400-638.51 / G.ME 2700)

2 5 8 0

3 6 9
AV

TIMER ON / OFF

PROG.

DAY

START

STOP

SET/CHECK

CLEAR TIMER

ON/OFF

SP/LP

SV/V+

1 4 7
VPT

2 5 8 0

3 6 9
AV

+
OK

+

RP540

(75988-010.73)

-

ND

EX
IN DE
XMA

TR

K AC

G IN

I

RK

AS E IN DE X ER

PAL / SECAM OST
Änderungen vorbehalten Subject to alteration Printed in Germany VK 21/1 0895 Service Manual Sach-Nr. Service Manual Part No. 72010-519.45

Allgemeiner Teil / General

GV 54..., GV 56..., SE 5106...

Es gelten die Vorschriften und Sicherheitshinweise gemäß dem Service Manual "Sicherheit", Sach-Nummer 72010-800.00, sowie zusätzlich die eventuell abweichenden, landesspezifischen Vorschriften!

The regulations and safety instructions shall be valid as provided by the "Safety" Service Manual, part number 72010-800.00, as well as the respective national deviations.

D

Inhaltsverzeichnis

GB

Table of Contents

Seite Allgemeiner Teil ................................... 1-1...1-30
Geräteübersicht .................................................................................. 1-3 Meßgeräte / Meßmittel ........................................................................ 1-5 Technische Daten ............................................................................... 1-5 Bedienelemente .................................................................................. 1-6 Servicehinweise ................................................................................ 1-22 Servicetestprogramm und Sonderfunktionen .................................... 1-27

Page General ................................................. 1-1...1-30
Video Recorder Overview ................................................................... 1-3 Test Equipment / Aids ......................................................................... 1-5 Specifications ...................................................................................... 1-5 Operating Elements .......................................................................... 1-14 Service Instructions ........................................................................... 1-22 Service Test Programme and Special Functions .............................. 1-27

Beschreibungen .................................... 2-1...2-22
Netzteil (OSM / PS) ............................................................................. 2-1 Chassisplatte (OFBG) ......................................................................... 2-3 · Ablaufsteuerung (CC) ...................................................................... 2-3 · Empfangseinheit (FE) ...................................................................... 2-6 · IN/OUT (IO) ...................................................................................... 2-7 · Audio (AU) ....................................................................................... 2-8 · OSD-Baustein (OOSDG / OS) ....................................................... 2-10 Chassisplatte II (OKV++G) ............................................................... 2-11 · Laufwerksteuerung / Deck-Elektronik (DE) .................................... 2-11 · Video/Chroma (VS) ........................................................................ 2-13 · Kopfverstärker (HC) ....................................................................... 2-16 Teletext-Baustein "DOS" (OVPTG / VT) ........................................... 2-17 NICAM-Decoder (ONI / NI) ............................................................... 2-18 "Edit Control"-Baustein (OLBG / EC) ................................................ 2-19 Bedieneinheiten (ODCG / DC) .......................................................... 2-20

Descriptions .......................................... 2-1...2-22
Power Supply (OSM / PS) .................................................................. 2-1 Family Board (OFBG) ......................................................................... 2-3 · Sequence Control (CC) ................................................................... 2-3 · Frontend (FE) ................................................................................... 2-6 · IN/OUT (IO) ...................................................................................... 2-7 · Audio (AU) ....................................................................................... 2-8 · OSD Module (OOSDG / OS) ......................................................... 2-10 Family Board II (OKV++G) ................................................................ 2-11 · Drive Control / Deck Electronic (DE) .............................................. 2-11 · Video/Chroma (VS) ........................................................................ 2-13 · Head Amplifier (HC) ....................................................................... 2-16 Teletext Modul "DOS" (OVPTG / VT) ............................................... 2-17 NICAM-Decoder (ONI / NI) .............................................................. 2-18 Edit Control Modul (OLBG / EC) ....................................................... 2-19 Keyboard Control Units (ODCG / DC) .............................................. 2-20

Abgleich .................................................. 3-1...3-4
Netzteil (OSM / PS) ............................................................................. Chassisplatte (OFBG) ......................................................................... · Ablaufsteuerung (CC) ...................................................................... · Empfangseinheit (FE) ...................................................................... · IN/OUT (IO) ...................................................................................... · Audio (AU) ....................................................................................... · OSD-Baustein (OOSDG / OS) ......................................................... Chassisplatte II (OKV++G) ................................................................. · Video/Chroma (VS) .......................................................................... Teletext-Baustein "DOS" (OVPTG / VT) ............................................. 3-1 3-1 3-1 3-2 3-2 3-3 3-3 3-4 3-4 3-4

Adjustment Procedures ......................... 3-5...3-8
Power Supply (OSM / PS) .................................................................. Family Board (OFBG) ......................................................................... · Sequence Control (CC) ................................................................... · Frontend (FE) ................................................................................... · IN/OUT (IO) ...................................................................................... · Audio (AU) ....................................................................................... · OSD Module (OOSDG / OS) ........................................................... Family Board II (OKV++G) .................................................................. · Video/Chroma (VS) .......................................................................... Teletext Modul "DOS" (OVPTG / VT) ................................................. 3-5 3-5 3-5 3-6 3-6 3-7 3-7 3-8 3-8 3-8

Platinenabbildungen und Schaltpläne ................................... 4-1...4-96
Hinweise zu den Bauteilen / Schaltplansymbole ................................ 4-1 Verdrahtungspläne .............................................................................. 4-7 Blockschaltpläne (Netzteil, Digital, Video/Chroma, Audio) ............... 4-19 Netzteil (OSM / PS) ........................................................................... 4-27 Chassisplatte (OFBG) ....................................................................... 4-31 · Ablaufsteuerung (CC) .................................................................... 4-35 · VPS (VP) ........................................................................................ 4-38 · Empfangseinheit (FE) .................................................................... 4-39 · IN/OUT (IO) .................................................................................... 4-43 · Audio (AU) ..................................................................................... 4-46 · OSD-Baustein (OOSDG / OS) ....................................................... 4-49 "Edit Control"-Baustein (OLBG / EC) ................................................ 4-51 Laufwerkplatte ­ Sensoreneinheit ..................................................... 4-59 Chassisplatte II (OKV++G) ............................................................... 4-53 · Laufwerksteuerung / Deck-Elektronik (DE) .................................... 4-61 · Video/Chroma (VS) ........................................................................ 4-65 · Kopfverstärker (HC) ....................................................................... 4-69 Teletext-Baustein "DOS" (OVPTG / VT) ........................................... 4-71 NICAM-Decoder (ONI / NI) ............................................................... 4-74 Bedieneinheiten (ODCG / DC) .......................................................... 4-77 Oszillogramme .................................................................................. 4-93

Layout of the PCBs and Circuit Diagrams .......................... 4-1...4-96
Note on the Components / Circuit Diagram Symbols ......................... 4-1 Wiring Diagrams ................................................................................. 4-7 Block Circuit Diagrams (Power Supply, Digital, Video/Chroma, Audio) ..... 4-19 Power Supply (OSM / PS) ................................................................ 4-27 Family Board (OFBG) ....................................................................... 4-31 · Sequence Control (CC) ................................................................. 4-35 · VPS (VP) ........................................................................................ 4-38 · Frontend (FE) ................................................................................. 4-39 · IN/OUT (IO) .................................................................................... 4-43 · Audio (AU) ..................................................................................... 4-46 · OSD Module (OOSDG / OS) ......................................................... 4-49 Edit Control Module (OLBG / EC) ..................................................... 4-51 Tape Deck Sensor Panel .................................................................. 4-59 Family Board II (OKV++G) ................................................................ 4-53 · Drive Control / Deck Electronic (DE) .............................................. 4-61 · Video/Chroma (VS) ........................................................................ 4-65 · Head Amplifier (HC) ....................................................................... 4-69 Teletext Module "DOS" (OVPTG / VT) ............................................. 4-71 NICAM-Decoder (ONI / NI) ............................................................... 4-74 Keyboard Control Units (ODCG / DC) .............................................. 4-77 Oscillograms ..................................................................................... 4-93

Laufwerk .............................................. 5-1...5-12
Meßgeräte / Meßmittel ........................................................................ 5-1 Servicehinweise .................................................................................. 5-2 Auswechseln von Laufwerksteilen ...................................................... 5-3 Einstellungen .................................................................................... 5-10

Drive Mechanism ................................. 5-1...5-12
Test Equipment / Aids ......................................................................... 5-1 Service Instructions ............................................................................. 5-2 Replacement of Tape Deck Components ........................................... 5-3 Adjustments ...................................................................................... 5-10

Explosionszeichnungen und Ersatzteilliste ............................... E-1...E-43
1-2

Exploded Views and Spare Parts List .................................. E-1...E-43
GRUNDIG Service

GV 540 GB

GV 560 NIC

GV 540 NIC

GV 560 HIFI

GV 540 HIFI

SE 5106 HIFI

GV 5695 HIFI

Allgemeiner Teil / General

Geräteübersicht / Video Recorder Overview

· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·
27599-003.14 75988-001.18 27599-001.77 27599-001.78 27599-001.79 27599-001.81 27599-004.10 27599-004.12 27599-004.13 27599-004.14 27599-032.16 27599-009.00 27599-006.01 27599-002.50 75988-031.84 27599-002.48 ­ 27599-002.51 "Edit Control"-Baustein / Module (OLBG / EC) Teletext-Baustein / Module "DOS" (OVPTG / VT) NICAM-Decoder (ONI / NI) Bedieneinheit I / Keyboard Control Unit I (ODCG7 / DC) Bedieneinheit II / Keyboard Control Unit II (ODCG71 / DC) Bedieneinheit I / Keyboard Control Unit I (ODCG8 / DC) Bedieneinheit II / Keyboard Control Unit II (ODCG81 / DC) Bedieneinheit I / Keyboard Control Unit I (ODCG6 / DC) S./P 4-51 S./P 4-71 S./P 4-74 S./P 4-77 S./P 4-81 S./P 4-83 S./P 4-82 S./P 4-88 Chassisplatte II / Family Board II (OKV++G) · Laufwerkssteuerung / Deck-Elektronik (DE) · Video/Chroma (VS) · Kopfverstärker / Head Amplifier (HC) S./P 4-53 S./P 4-61 S./P 4-65 S./P 4-69 Laufwerkplatte-Sensoreneinheit / Tape Deck Sensor Panel S./P 4-59 Netzteil / Power Supply (OSM / PS) S./P 4-27

· · ·
Chassisplatte / Family Board (OFBG) · Ablaufsteuerung / Sequence control (CC) · Empfangseinheit / Frontend (FE) · IN/OUT (IO) · Audio (AU) · VPS (VP) · OSD (OOSDG / OS) S./P 4-31 S./P 4-35 S./P 4-39 S./P 4-43 S./P 4-46 S./P 4-38 S./P 4-49

Bausteinübersicht

Table of Moduls

·

·

· · ·

· · · · · · · · · · · ·

· ·

· · · · · · · ·

· ·

GRUNDIG Service

GV 54 ..., GV 56 ..., SE 5106...

GV 560 HIFI/LE CCIR, B/G/H - PAL CCIR, BG - SECAM CCIR, I - PAL NICAM NTSC-Wiedergabe / NTSC Playback S-VHS-Wiedergabe / S-VHS Playback 6 Kopf / Head (4Video, 2Audio) HiFi-Stereo Normalplay / Longplay (Video / Audio) Energiesparend / Low Power Megalogic Follow TV VPS PDC 6 Timer SHOW VIEW VIDEO + 99 Programme, EURO-AV1, EURO-AV2/PAY-TV Teletext "DOS" OSD Titelgenerator / Title Generator Kindersicherung / child lock Nachvertonung / Dubbing Insert-Schnitt / Insert Edit VISS (automatisches und manuelles Setzen/Lsschen / automatic and manuel setting/erasure) Piezo-Ton / Sound "PAY-TV"-Buchse / Socket (EURO-AV2) LINE/CV-Buchsen / Sockets "SYNCHRO-EDIT"-Buchse / Socket (ø 2,5mm Klinkenbuchse / mini-minijack) Mikrofonbuchse / Micro Jack Kopfhörerbuchse / Headphone Jack SAT-Steuerbuchse / SAT Remote Control GV 540 GB

Allgemeiner Teil / General

1-3 GRUNDIG Service

GV 54 ..., GV 56 ..., SE 5106...

Feature-Übersicht Table of Features

GV 560 NIC

GV 540 NIC

GV 560 HIFI

GV 540 HIFI

SE 5106 HIFI

GV 5695 HIFI

GV 560 HIFI/LE

Allgemeiner Teil / General

1-4

Allgemeiner Teil / General

GV 54..., GV 56..., SE 5106...

Allgemeiner Teil / General

GV 54..., GV 56..., SE 5106...

Meßgeräte / Meßmittel
Regeltrenntrafo Zweikanaloszilloskop Digitalmultimeter Millivoltmeter Farbgenerator Tongenerator Stabilisiertes Netzgerät Frequenzzähler

Test Equipment / Aids
@ !# ^ & 6 7 8 9 0 ! @#^ & ( ) ¡ TM £ § · ª º
3+

Grundig electronics GmbH Würzburger Str. 150 D-90766 Fürth/Bay. Tel. 0911/703-0 Telefax 0911/703-4479 Sach-Nr. Testcassette .................................................................. 9.27540-1011 Testcassette (HiFi) ........................................................ 9.27540-1016 Drehmomentmesser 600gf-cm ..................................... 75987-262.72 Adapter ......................................................................... 75987-262.73 Einstellschraubendreher ............................................... 75987-262.80 Bandzug-Einstellgriff und -stift ..................................... 75988-002.27 Kopfscheibenabzieher .................................................. 75988-002.37 Nylonhandschuhe ......................................................... handelsüblich Tentelometer ................................................................. handelsüblich Adapterkabel (16-polig) ................................................. 75988-010.78 Adapterkabel (7-polig) ................................................... 75988-031.20 Diese Meßmittel können Sie über die Serviceorganisation beziehen. Wir weisen jedoch darauf hin, daß es sich hierbei z.T. um Meßmittel handelt, die am Markt bereits eingeführt sind. Testcassette Sach-Nr. 9.27540-1011 · Farbtestbild mit Dropout-Einblendung · 6,3kHz-Senkrecht-Vollspuraufzeichnung und Bezugspegel 333Hz in dreiminütigem Wechsel. Testcassette (HiFi) Sach-Nr. 9.27540-1016 · Farbtestbild mit Dropout-Einblendung · Längsspur-Ton: 6,3kHz und 333Hz · FM-Ton: 1kHz Vollpegel (± 50kHz Hub) Video-Lehrfilm Sach-Nr. 72007-744.81 · Laufwerk "High Speed Drive"

Grundig electronics GmbH Würzburger Str. 150 D-90766 Fürth/Bay. Tel. 0911/703-0 Telefax 0911/703-4479
Part no. Test cassette ................................................................. 9.27540-1011 Test cassette (HiFi) ....................................................... 9.27540-1016 Torquemeter 600gf-cm .................................................. 75987-262.72 Adapter ......................................................................... 75987-262.73 Adjustment screw driver ................................................ 75987-262.80 Tape tension adjustment tool - handle and - pin .......... 75988-002.27 Headwheel extractor ..................................................... 75988-002.37 Nylon gloves ....................................................... commonly available Tentelometer ....................................................... commonly available Adapter cabel (16 pin) ................................................... 75988-010.78 Adapter cabel (7 pin) ..................................................... 75988-031.20

9

Beachten Sie bitte das Grundig Meßtechnik-Programm, das Sie unter folgender Adresse erhalten:

Please note the Grundig Catalog "Test and Measuring Equipment" obtainable from:

0*

Variable isolating transformer Dual channel oscilloscope Digital multimeter Millivoltmeter

Colour generator AF Generator Stabilized power supply Frequency counter

3

ON/OFF

TIMER

4 5

67

2

dB

- LEVEL +

SYNC. EDIT

0

- 12

MAN

m

You can order these test equipments from the Service organization. We refer to you that these test equipments are already obtainable on the market. Test cassette Part no. 9.27540-1011 · Colour test pattern with dropout recording · 6.3kHz vertical full-track recording alternating with 333Hz reference level every 3 minutes. Test cassette (HiFi) Part no. 9.27540-1016 · Colour test pattern with dropout recording · Longitudinal track sound: 6.3kHz and 333Hz · FM sound: 1kHz full level (± 50kHz deviation) Video Training Film Part no. 72007-744.81 · Drive mechanism "High Speed Drive"
6 7 [email protected] 9 #!$%0

+3

dB

INS./DUB.

0

3

L AUDIO IN R

dB

12 -

6

y

MIC.

VIDEO IN

6

3

ON/OFF

TIMER

90

8

DECODER A2

Technische Daten
VHS-System 1/2" Video - Cassettenrecorder Bandgeschwindigkeit ................................ 2,339cm/s (Standard play) Aufzeichnungsgeschwindigkeit .................... 4,84m/s (Standard play) Umspulzeit bei Vor-/Rücklauf mit E180-Cassette: ............ typisch 95s FS-Norm CCIR, B/G/H - PAL CCIR, I - PAL CCIR, B/G - SECAM Video Signal / Rauschabstand Standard play: ......................................................... 48dB (bewertet) Longplay: ................................................................ 45dB (bewertet)
Auflösung ............................................................................. 3,1MHz

Specification
VHS-System 1/2" video cassette recorder Tape speed ............................................... 2.339cm/s (Standard play) Head to tape speed ...................................... 4.84m/s (Standard play) Winding time of forward wind/rewind of a E180 Cassette: ....... typically 95s
ON/OFF TIMER

4 5

4 5

EURO-AV A1

TIMER ON / OFF

3

3

AUDIO

Video resolution ................................................................... 3.1MHz

Hinweis: Dieses Kapitel enthält Auszüge aus der Bedienungsanleitung. Weitergehende Informationen entnehmen Sie bitte der gerätespezifischen Bedienungsanleitung, deren Sachnummer Sie in der entsprechenden Ersatzteilliste finden.

Video Signal / noise ratio Standard play: ......................................................... 48dB (weighted) Longplay: ................................................................ 45dB (weighted) Sound Frequency response Standard play: ..................................................... 80Hz...10kHz 8dB Longplay: .............................................................. 80Hz...5kHz 8dB HiFi mode: ..................................................................... 20Hz...20kHz
Signal / noise ratio: Standard Sound: ..................................................... 43dB (weighted) HiFi Sound: ............................................................. 80dB (weighted) Wow and flutter: ................................................... 0.3% (DIN 45507) Mains voltage ........................................................... 220V~...240V~ Mains frequency ................................................................ 47...63Hz Power consumption ­ Record ........................................................................ approx. 18W ­ EE mode ..................................................................... approx. 16W ­ Standby mode (min. power consumption, Modulator off) .......... <6W Ambient temperature .............................................. +10°C ... +35°C Relative humidity .................................................................... 80% Operating position ............................................................ horizontal
GRUNDIG Service

SV

1

4

7

Unterbricht/aktiviert die Aufnahmebereitschaft des Recorders

Für die Lautstärke des Kopfhörers; für die manuelle Aussteuerung bei Aufnahme; für die Programmplatzwahl bei Timer Aufnahme.

Ziffern-Tasten für verschiedene Eingaben

Audioeingang Links (Camcorder)

Aussteuerung Anzeige (rechts)

Bedienelemente

,,Synchro Edit"-Buchse

Standby Leuchtdiode

Geräteklappe rechts

Gleichlaufschwankung: ........................................ 0,3% (DIN 45507) Netzspannung .......................................................... 220V~...240V~ Netzfrequenz ...................................................................... 47...63Hz Leistungsaufnahme ­ Aufnahme ............................................................................ ca. 18W ­ EE-Betrieb ........................................................................... ca. 16W ­ Standby (Energiesparbetrieb, Modulator aus) ......................... <6W Umgebungstemperatur ............................................. +10°C...+35°C Relative Luftfeuchte ................................................................ 80% Betriebslage ...................................................................... horizontal
1-5

EURO-AV2-Buchse (Pay-TV)

Aussteuerung Anzeige (links)

EURO-AV1-Buchse (In / Out)

Umschaltung auf Kopfhörer

Videoeingang (Camcorder)

Pause bei Aufnahme Standbild bei Wiedergabe

Störabstand: Standardton: ........................................................... 43dB (bewertet) HiFi-Ton: ................................................................. 80dB (bewertet)

Dämpfungsschalter für Antennenbuchsen

Bildsuchlauf rückwärts (bei Wiedergabe) Rücklauf (bei Stop)

Bildsuchlauf vorwärts (bei Wiedergabe) Vorlauf (bei Stop)

Schaltet den Recorder ab (standby)

Ton Frequenzgang Standard play: ..................................................... 80Hz...10kHz 8dB Longplay: .............................................................. 80Hz...5kHz 8dB HiFi-Betrieb: .................................................................. 20Hz...20kHz

Umschaltung auf manuelle Aussteurung bei Aufnahme

Fernbedienbuchse für Sat-Anlagen

Audioeingang Rechts (Camcorder)

Zur Programmplatzwahl (bei Stop)

Zur Programmplatzwahl (bei Stop)

Startet die Wiedergabe

Geräteklappe links

/ ¤

12

TV standard CCIR, B/G/H - PAL CCIR, I - PAL CCIR, B/G - SECAM

2

2

5

8

0

AV

3

6

9

<

R

L

>

R

L

fi

fl



° ·

+

H

L

­

Antennenbuchsen

Cassettenauswurf

Kopfhörerbuchse

Aufnahme-Taste

Mikrofoneingang

1 2 3

4 5 6 7 8 9 0 ! @

# $

%

^ & * ( ) ¡ TM £ § · ª

1-6

º / ¤ < > fi fl ° ·
GRUNDIG Service

Kanaleinsteller

Audioausgang

Cassettenfach

Audioeingang

Netzanschluß

Insert-Schnitt

Jogscheibe

Shuttlering

Display

GV 54..., GV 56..., SE 5106...

Die Fernbedienung

¢ ¢
g

SP/LP

SV/V+

Schaltet auf Langspiel-Betrieb und wieder zurück auf StandardspielBetrieb. Eröffnet die ShowView Programmierung. Ziffern-Tasten für verschiedene Eingaben. Blendet bei der TIMER-Programmierung die in der Sender-Tabelle gespeicherte Videotext-Seite am Bildschirm ein. Wählt Programmplatz A1, A 2 oder CV für die Aufnahme bzw. für die TIMER-Programmierung. Schaltet auf die Info-Tafel und zurück auf das Fernsehbild. Cursor-Tasten, zum Bewegen des Cursors (Schreibmarke); zum Anwählen verschiedener Funktionen; zum Feinabstimmen der Programme. Bestätigt Daten.

STOP

VPS

ED/EW

C/S

PAL/SEC INS/DUB

TIP

CODE
SAT

...
DAY START

COUNTER

RESET

AUDIO

1

2

3

PROG.

STOP

Ì

Tasten unter der Klappe

1

Batteriefachdeckel abnehmen, dazu Schnapper drücken und Deckel abnehmen. Batterien (2 x1,5 V, Typ Micro R 03P) einsetzen.

SET/CHECK

CLEAR TIMER

ON/OFF

SP/LP

SV/V+

e
2 5 8 0 3 6 9
AV

1

2

4

h C F E D

! !

Polung der Batterien beachten; im Batteriefachboden markiert. Wenn Ihr Recorder auf die Fernbedienbefehle nicht mehr richtig reagiert, können die Batterien verbraucht sein. Verbrauchte Batterien unbedingt entfernen. Für Schäden, die durch ausgelaufene Batterien entstehen, kann nicht gehaftet werden. Verbrauchte Batterien gehören in den Sondermüll (Umweltschutz).

7
VPT

+
OK

+

¢ ¢ ¢ ¢ ¢ ¢s
Z VPS (rot)

Ruft die Uhrzeit auf. Schaltet den Recorder ab (stand-by). Wählt Seite 100 (Übersicht) im Videotext-Betrieb. Gibt verdeckte Informationen im Videotext-Betrieb frei. Vergrößert die Zeichenhöhe Videotext-Betrieb. im

Hält Mehrfachseiten im VideotextBetrieb an. Schaltet die VPS/PDC-Steuerung aus/ein; blättert im Videotext-Betrieb um eine Seite zurück.

-

G

Ì

Lauffunktions-Tasten und Jog/Shuttle
K Startet die Aufnahme. Beendet alle Funktionen (Stopp). Pause bei Aufnahme, Standbild bei Wiedergabe. Startet die Wiedergabe. Schiebt die Cassette aus. Shuttle-Ring, zum Anwählen verschiedener Wiedergabegeschwindigkeiten bei Wiedergabe; zum vor-/rückspulen bei Stopp. Jog-Drehscheibe, schaltet das Standbild weiter; verändert die Zeitlupengeschwindigkeit. H W T N

Die zwei Ebenen der Fernbedienung
Die Tasten der Fernbedienung sind auf zwei Ebenen angeordnet. Auf der oberen Ebene finden Sie die Tasten, die Sie für wesentliche Bedienfunktionen benötigen. Auf der Ebene unter der Klappe finden Sie die Tasten für Komfortfunktionen.

Z ED/EW (grün) Wählt eine "wöchentliche" oder "tägliche" Aufzeichnung (bei der TIMERProgrammierung); blättert im Videotext-Betrieb um eine Seite vor. Z (gelb) Z C/S(blau) Zum Wählen von Kapiteln im Videotext-Betrieb. Schaltet von Kanalzahl auf Sonderkanalzahl; zum Wählen von Themen im Videotext-Betrieb. Taste ohne Funktion.
PAL/SEC

ND

EX

IN D

TR
EX M

K AC

IN

G

AR K

IND E X ER

ASE

Ì

Tasten für die TIMER-Programmierung
A B PROG. B DAY B START Schaltet den Recorder ab (stand-by). Wählt das Programm. Wählt den Tag. Wählt die Startzeit. Wählt die Stoppzeit. Wählt die Tafel »Aufnahmeprogrammierung« an, zur Kontrolle und zum Ändern von Daten. Löscht Daten. Unterbricht/aktiviert Aufnahme. die TIMER-

STOP

B STOP

¢ ¢ ¢ ¢

INDEX INDEX MARK INDEX ERASE TRACKING

Wählt die INDEX-Such-Funktion. Setzt Marken. Löscht Marken. Aktiviert die Tracking-Funktion.

VPS

ED/EW

C/S

¢ ¢ ¢

SET/CHECK

PAL/SEC INS/DUB

TIP

CODE
SAT

COUNTER

RESET

AUDIO

CLEAR ON/OFF

¢ ¢ ¢ ¢ ¢ ¢ ¢ ¢

Schaltet die Farbnorm (PAL oder SECAM) um. Zum Anwählen von Insert- und Dubbing-Funktionen. Zum Ein-/Ausblenden einer Titelzeile in die Aufnahme. Zur Vorwahl verschiedener Sonderfunktionen. Schaltet zwischen Spielzeit- und Bandlängenanzeige um. Schaltet die Bandlängenanzeige auf 00000. Zur Tonspurwahl bei Aufnahme und Wiedergabe; zum Ein- und Ausschalten des Tones bei Betrieb mit Bildschirmdialog. Taste ohne Funktion.

INS/DUB

TIP

CODE

COUNTER

Die Fernbedienung
5

GRUNDIG Service 1-7

Batterien in die Fernbedienung einlegen

Auf einem Blick
Auf dieser und der nächsten Seite sind die Tasten der Fernbedienung kurz erklärt. Die Bedienung entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Kapitel dieser Bedienungsanleitung.

Ì Ì

Schalter zur Wahl der Videoebene Tasten für verschiedene Eingaben

I

Allgemeiner Teil / General

RESET

AUDIO

1 4

2 5

3 6

4

¬

¢

SAT

Allgemeiner Teil / General

Die Benutzerführung

Tastensymbole der Fernbedienung und Dialogzeilen zeigen die nächsten und möglichen Bedienschritte. Sie werden Schritt für Schritt, einfach und verständlich geführt.

!

Ist der Recorder an ein Fernsehgerät mit Megalogic-Funktion angeschlossen, schaltet sich das Fernsehgerät nach Drücken der Taste h ein und schaltet automatisch auf den AV-Programmplatz. Mit Taste

Ì
1 2

Abstimmen
Recorder mit Taste C einschalten. Antennenkabel aus der Buchse ­I I­ des Recorders ziehen. Im Recorder darf sich keine Cassette befinden. ­ Der Recorder "sendet" nach kurzer Zeit das Testbild.

!

!

¢

kann die Info-Tafel vergrößert wer-

Ì
1

Info-Tafel aufrufen
Taste h der Fernbedienung drücken.

Diese Einstellung ist nicht notwendig, wenn der Recorder und das Fernsehgerät mit einem EUROAV-Kabel verbunden sind (siehe Kapitel "Anschließen" auf Seite 3). Um Bildstörungen zu vermeiden, schalten Sie in diesem Fall den Sender des Recorders ab, siehe Kapitel auf Seite 8.

!

TIMER ON/OFF

GRUNDIG TEXT-PROGRAMMING
GRUNDIG TESTBILD

Info 1 : Aufnahme-Programmierung 2 : A1/A2 Aufnahme-Bereitschaft 3 : Videotext 4 : Sonderfunktionen 5 : Installation
PROG. DAY START STOP

GRUNDIG CTI TESTBILD

CLEAR SET/CHECK TIMER

ON/OFF

SP/LP

SV/V+

Kein Empfang auf Programm 01

1 4 7
VPT

2 5 8 0

3 6 9
AV

+
OK

+

GRUNDIG TEXT-PROGRAMMING Timer s s s s s s Prog. 10 CNN Datum 01. Start 15:00 Stop 16:30

-

­ Anzeige am Recorder: » TEST «. 3 Am Fernsehgerät ­ im UHF-Bereich, zwischen Kanal 30 und 40 ± 2 Kanäle ­ das Testbild des Recorders suchen und speichern. ­ Wie das geht, steht in der Bedienungsanleitung des Fernsehgerätes. Antennenkabel in die Antennenbuchse ­II­ Recorders stecken. Ist die Bildqualität in Ordnung, Einstellung Taste A beenden. des

DE

X
IN DE

T RA

CK

IN

G

X M AR

K

IND E X ER

ASE

+/­ : Timerdaten eingeben : VPS/PDC Ein/Aus : ED/EW Normal LP/CL : Long Play/Timer löschen CHECK : nächsten Timer i : Zurück zum INFO Menü

Dialogzeilen
4

5 Taste der Fernbedienung Darstellung in der Info-Tafel und den Dialogzeilen Funktion

mit

!
Ruft die Info-Tafel auf und schaltet zurück zum Fernsehbild. Zum Anwählen der verschiedenen Funktionen aus der Info-Tafel; zur direkten Eingabe von Daten. Zum schrittweisen Anwählen von Funktionen oder von Zeilen in einer Tafel. Zum Umblättern von Tafeln, zum Anwählen von Daten und zum Ändern von Einstellungen.

Ì h Ì1 2 ... 9 0 Ì DC ÌF E Ì Ì Ì
6 B Z VPS (rot) Z ED/EW (grün)
SP/LP

i 0-9

Ist die Bildqualität nicht in Ordnung, gehen Sie nach dem Kapitel "Bildqualität verbessern", auf der nächsten Seite. Wenn der Recorder an ein Fernsehgerät mit 100 HzTechnik angeschlossen ist, und wenn das Testbild "springt" oder "zittert", dann muß der Recorder angepaßt werden. Nacheinander an der Fernbedienung die Taste CODE, die Ziffern-Tasten 8 5 4 7 und die Taste G drücken. ­ Kurzzeitige Anzeige am Recorder: » O N «.

!

¢

Einstellungen
7

1-8

GRUNDIG Benutzerführung am Bildschirm des Fernsehgerätes
... bietet den Dialog zwischen Ihnen und dem Recorder. Viele Funktionen, die Sie mit der Fernbedienung anwählen, beantwortet der Recorder mit Info-Tafeln und Dialogzeilen am Bildschirm des Fernsehgerätes.

Fernsehgerät auf den Recorder abstimmen

Ì
1 2

Vorbereiten
Fernsehgerät einschalten. Am Fernsehgerät den Programmplatz für den Videorecorder wählen (AV-Programmplatz).

Das Fernsehgerät empfängt auf bestimmten Kanälen die Programme verschiedener Sender. Auch der Recorder sendet auf einem solchen Kanal (UHF-Bereich, zwischen Kanal 30 und 40 ± 2 Kanäle), auf den Sie jetzt das Fernsehgerät einstellen müssen. Damit Sie diesen Kanal finden, ist im Recorder ein "Sender" eingebaut, der ein Testbild sendet.

Ì
1 2

Vorbereiten
Fernsehgerät einschalten. Am Fernsehgerät den Programmplatz für den Videorecorder wählen (AV-Programmplatz).

IN

GV 54..., GV 56..., SE 5106...

+/­

Zum schrittweisen Eingeben von Daten bei der TIMER-Aufnahme. Schaltet die VPS/PDC-Steuerung einer TIMER-Aufnahme aus und wieder ein. Wählt eine "tägliche"oder "wöchentliche" Aufnahme bei der TIMERProgrammierung.

Ì ¢

¢

CLEAR

LP/CL

SL/LP: Schaltet auf Langspiel-Betrieb und wieder zurück auf StandardspielBetrieb. CL: Löscht TIMER-Daten.

Wird der Recorder nach dieser Anpassung an ein Fernsehgerät mit herkömmlicher 50 Hz-Technik angeschlossen, nacheinander die Taste CODE, die Ziffern-Tasten 8 5 4 6 und die Taste G drücken. ­ Kurzzeitige Anzeige am Recorder: » O F F «.

¢

GRUNDIG Service

¬

GV 54..., GV 56..., SE 5106...

Einstellungen

2

Am Fernsehgerät ­ im UHF-Bereich, zwischen Kanal 30 und 40 ± 2 Kanäle ­ einen Kanal suchen, der nicht mit einem Fernsehprogramm belegt ist (nur Rauschen am Bildschirm). Kanal am Fernsehgerät speichern (siehe Bedienungsanleitung des Fernsehgerätes). Antennenkabel aus der Buchse ­II­ des Recorders ziehen. Im Recorder darf sich keine Cassette befinden. ­ Der Recorder "sendet" nach kurzer Zeit das Testbild. Kanaleinsteller in der Rückseite des Recorders (siehe Abbildung) mit einem passenden Schraubendreher etwas nach links oder rechts drehen, bis das Testbild am Bildschirm des Fernsehgerätes erscheint.

!

Damit das Bild-/Tonsignal des Recorders zu dem Fernsehgerät gelangt, müssen die Geräte mit einem EURO-AV-Kabel verbunden sein (siehe Seite 3). Sender des Recorders abschalten, dazu nacheinander die Taste CODE, die Ziffern-Tasten 8 5 1 8 und die Taste G drücken.

Vorher müssen Sie die Kanäle der FernsehProgramme am Recorder einstellen. Es stehen 99 Programmplätze zur Verfügung, die beliebig mit Fernseh-Programmen von der Antenne, Kabelanschluß oder vom Satelliten belegt werden können.

1 3 4

!

¢

Recorder und Fernsehgerät müssen mit dem beigepackten Megalogic-EURO-AV-Kabel verbunden sein, das Fernsehgerät muß eingeschaltet sein. Netzstecker des Recorders ziehen. Netzstecker des Recorders wieder einstecken. ­ Der Recorder übernimmt automatisch die Fernseh-Programme vom Fernsehgerät. Dadurch erhält der Recorder die gleiche Belegung mit Fernseh-Programmen wie das Fernsehgerät.

­ Der Sender des Recorders ist abgeschaltet. ­ Kurzzeitige Anzeige am Recorder: » O F F «. 2 Sender des Recorders einschalten, dazu nacheinCODE, die Ziffern-Tasten ander die Taste 8 5 1 9 und die Taste G drücken.

1 2

!

Ì

¢

Die Möglichkeiten zum Einstellen der Fernseh-Programme:
1. Durch die Übernahme der Daten vom Fernsehgerät. Das Fernsehgerät muß mit Megalogic-Funktionen ausgestattet sein. 2. Mit dem Suchlauf-Speicher-System (ATS euro plus). Der Recorder sucht, sortiert und speichert alle Kanalzahlen/Sonderkanalzahlen, die er an seinem Standort empfangen kann. Dieser Vorgang ist abhängig von der von Ihnen gewählten Sprache, dem gewählten Land und der Empfangsqualität der Fernseh-Programme.

5

q

­ Der Sender des Recorders ist eingeschaltet. ­ Kurzzeitige Anzeige am Recorder: » O N «.

L H
+ ­

Sollte Ihnen die vorgegebene Reihenfolge der Fernseh-Programme nicht zusagen, können Sie dies nachträglich ändern. 3. Durch direkte Eingabe der Daten. 4. Mit dem manuellen Suchlauf, wenn neue Fernseh-Programme hinzukommen, oder wenn der Recorder ein Fernseh-Programm mit dem Suchlauf-Speicher-System nicht finden konnte.

6

Antennenkabel wieder in die Buchse ­I I­ des Recorders stecken. Einstellungen mit Taste A beenden.

Ì

7

Hinweis zur TIMER-Programmierung mit den Videotext-Seiten der Sendeanstalten.
Bei dieser TIMER-Programmierung entnehmen Sie die Daten für die Sendung (zum Beispiel Programm, Datum, Ein- und Ausschaltzeit) nicht mehr aus den Programmzeitungen, sondern aus Programmübersichten, die Ihnen bestimmte Sendeanstalten auf Videotext-Seiten anbieten. Die Nummern dieser Videotext-Seiten, auf denen sich die Programmübersichten befinden, können von Sendeanstalt zu Sendeanstalt verschieden sein. Sie können jetzt entscheiden, aus welcher Seite der Programmübersicht Sie die meisten Aufnahmen programmieren wollen. Geben Sie die benötigte Nummer der VideotextSeite in die »Sender-Tabelle« ein. Wie das funktioniert, steht in dem Beispiel auf den folgenden Seiten. Bei der TIMER-Programmierung wird diese Videotext-Seite dann automatisch abgerufen.

Einstellungen
9

GRUNDIG Service

Ì

Bildqualität verbessern
Wenn sich auf dem Bildschirm des Fernsehgerätes Schlangenlinien zeigen, ist der eingestellte Kanal mit einem Fernseh-Programm belegt. In diesem Fall gehen Sie wie folgt vor:

Ì

Sender des Recorders abschalten und einschalten
Wenn viele Fernsehsender angeboten werden, die Ihr Recorder im UHF-Bereich zwischen Kanal 30 und 40 empfängt, kann es zu Bildstörungen im Recorder-Betrieb kommen. Deshalb kann der Sender des Recorders abgeschaltet werden.

Fernseh-Programme einstellen
Die Fernsehanstalten senden ihre Programme durch Fernsehsender auf verschiedenen Frequenzen/Kanälen. Der Recorder hat dafür ein eigenes Empfangsteil. Damit kann er ­ unabhängig vom Fernsehgerät ­ die Fernseh-Programme empfangen und aufzeichnen.

Übernahme der Fernseh-Programme vom Fernsehgerät (Megalogic-Funktion)
Wird der Recorder an ein Fernsehgerät mit Megalogic-Funktion angeschlossen, übernimmt der Recorder automatisch die im Fernsehgerät gespeicherten Fernseh-Programme. Voraussetzung dafür ist, daß die folgende Bedienreihenfolge eingehalten wird.

1

Taste C drücken.

Allgemeiner Teil / General

8
1-9

¬

Allgemeiner Teil / General

Einstellungen

2

2

Am Fernsehgerät den Programmplatz für den Videorecorder wählen (AV-Programmplatz).

Ì
1 2

Vorbereiten
Fernsehgerät einschalten. Am Fernsehgerät den Programmplatz für den Videorecorder wählen (AV-Programmplatz).

Am Fernsehgerät den Programmplatz für den Videorecorder wählen (AV-Programmplatz).

Ì
1

Ì
1

Beispiel
»Sender-Tabelle« anwählen, dazu nacheinander die Taste h und die Ziffern-Tasten 5 und 3 drücken. ­ Die »Sender-Tabelle« erscheint, der gewählte Programmplatz ist markiert.
GRUNDIG TEXT-PROGRAMMING

Beispiel
Suchlauf-Funktion anwählen, dazu nacheinander die Taste h und die Ziffern-Tasten 5 und 1 drücken. ­ Die Tafel »Sprachwahl« erscheint.
GRUNDIG ATS euro plus

!

Wie Sie die Reihenfolge der Fernseh-Programme ändern, Daten von Hand eingeben oder Daten löschen, lesen Sie in den Beispielen auf den nächsten Seiten. Einstellung mit Taste

5

¢

beenden.

Ì
1

Beispiel
Funktion Follow-TV anwählen, dazu nacheinander die Taste h und die Ziffern-Tasten 5 und 2 drücken.
GRUNDIG TEXT-PROGRAMMING

Ì

Bildstörungen beseitigen
Sollte der Recorder den ATS euro plus-Suchlauf nicht ordnungsgemäß ausführen, Dämpfungsschalter in Stellung H schieben und die Einstellung ab Pkt. 1 des Beispiels wiederholen.

Sender-Tabelle
Prog. 11 12 13 14 15 16 17 18 19 10 < > s OK CLEAR i Kanal 06 34 59 40 36 21 53 56 24 -Sender ARD ZDF BR 3 RTL SAT 1 PRO 7 NTV --------VPT 304 304 304 303 303 100 100 100 100 150 150 150 150 150 150 150 150 150

Sprachwahl
Deutsch Español Français English Italiano Nederlands < > : Wählen OK : Bestätigen i : Zurück zum INFO Menü Portuguêse Svenska Norsk Dansk Suomi

Sender-Tabelle
Prog. 11 12 13 14 15 16 17 18 19 10 Kanal 06 34 59 40 36 21 53 56 24 -Sender ARD ZDF BR 3 RTL SAT 1 PRO 7 ------------VPT 304 304 304 303 303 100 100 100 100 150 150 150 150 150 150 150 150 150

: Programm wählen : Sender sortieren/kopieren : Eingabe ändern : Sender löschen : Zurück zum INFO Menü

2

2

Sprache des Aufstellungsortes mit den Tasten F E DC wählen und mit Taste G bestätigen. Land (Aufstellungsort) mit den Tasten F E DC wählen und mit Taste G bestätigen. Ist in der Tafel das von Ihnen benötigte Land nicht vorhanden, wählen Sie die Zeile »??«. Suchlauf mit Taste G starten. ­ Anzeige am Recorder: »A T S « und »A «. ­ Der Recorder sucht alle Kanalzahlen nach Fernseh-Programmen ab, sortiert und speichert sie. ­ Nach Abschluß des Suchlaufs erscheint die Tafel »Sender-Tabelle«.
GRUNDIG ATS euro plus

L H
+

L H

> s OK CLEAR i

<

: Programm wählen : Sender sortieren : Eingabe ändern : Sender löschen : Zurück zum INFO Menü

Programmplatz mit den Tasten DC E F anwählen. Programmplatz mit Taste Z ED/EW (grün) markieren. Neuen Programmplatz mit den Tasten DC anwählen. ­ Die Daten des markierten Programmplatzes werden an den neuen Programmplatz verschoben. Einstellungen mit Taste G speichern. ­ Die folgenden Fernseh-Programme verschieben sich um eine Position.
GRUNDIG TEXT-PROGRAMMING

3 4

3

­

­ Anzeige am Recorder: »SELECT TV PO I «. 2 3 Am Fernsehgerät den Programmplatz 1 wählen. An der Fernbedienung des Recorders Taste G drücken. ­ Anzeige am Recorder: »PLEASE WAIT «. ­ Der Recorder "sucht" nach den Daten des ersten Programmplatzes des Fernsehgerätes. Er belegt seinen ersten Programmplatz mit dem gleichen Fernseh-Programm wie am Fernsehgerät. ­ Ist dieser Vorgang beendet, erscheint in der Anzeige des Recorders: »SELECT TV PO 2 «. Am Fernsehgerät Programmplatz 2 wählen. An der Fernbedienung des Recorders Taste G drücken. ­ Einstellung so oft wiederholen, bis alle FernsehProgramme sortiert sind. Einstellung mit Taste

!
4

5

Sender-Tabelle
Prog. 11 12 13 14 15 16 17 18 19 10 < > s OK CLEAR i Kanal 06 34 59 21 36 40 53 56 24 -Sender ARD ZDF BR 3 PRO7 SAT 1 RTL NTV --------VPT 304 304 304 100 303 303 100 100 100 150 150 150 150 150 150 150 150 150

Sender-Tabelle
Prog. 11 12 13 14 15 16 17 18 19 10 < > s OK CLEAR i Kanal 06 34 59 40 36 21 53 56 24 -Sender ARD ZDF BR 3 RTL SAT 1 PRO 7 ------------VPT 304 304 304 303 303 100 100 100 100 150 150 150 150 150 150 150 150 150

4 5

: Programm wählen : Sender sortieren/kopieren : Eingabe ändern : Sender löschen : Zurück zum INFO Menü

: Programm wählen : Sender sortieren/kopieren : Eingabe ändern : Sender löschen : Zurück zum INFO Menü

6

¢

beenden. 6

Zum Umsortieren von weiteren Fernseh-Programmen Vorgang ab Pkt. 2 wiederholen. Einstellung mit Taste

Einstellungen
11

1 - 10

Fernseh-Programme einstellen, mit dem Suchlauf-Speicher-System (ATS euro plus)

Fernseh-Programme umsortieren ­ mit der Follow TV-Funktion
Hierbei erhält der Recorder die gleiche Programmplatzbelegung wie das Fernsehgerät.

Fernseh-Programme umsortieren ­ von Hand

Ì
1

Ì
1

Vorbereiten
Fernsehgerät einschalten.

Vorbereiten
Fernsehgerät einschalten.

!

Bei Sendeanstalten, die kein VPS/PDC-Signal senden, erscheint in der »Sender-Tabelle«: »Sender -----«, »VPT 100« und » 150«, der Programmplatz ist blau markiert. Im Beispiel auf Seite 12 lesen Sie, wie Sie diese Daten eingeben.

!

Recorder und Fernsehgerät müssen mit einem EURO-AV-Kabel verbunden sein.

GV 54..., GV 56..., SE 5106...

!

Bei Sendeanstalten, die ein VPS/PDC-Signal senden, wird die Sender-Kurzbezeichnung automatisch in die »Sender-Tabelle« übernommen.

!

Wenn bei dieser Einstellung zwei Fernsehanstalten das gleiche Programm senden, kann es zu Fehlern in der Zuordnung führen. Einstellung bei unterschiedlichen Programminhalten wiederholen.

¢

beenden.

GRUNDIG Service

10

¬

¬

GV 54..., GV 56..., SE 5106...

Einstellungen

Ì
1

!

Wiedergabe

W i

4

Einstellung mit Taste

¢

beenden.
Suchlau f

Sc hn ell

GRUNDIG Service

Daten von Hand eingeben

Auf einem Blick
!
Für Satelliten-Fernseh-Programme geben Sie die Sender-Kurzbezeichnung und die Nummer der Videotextseite auf den gleichen Programmplätzen ein, wie im Satelliten-Empfänger. Weitere Einstellungen sind nicht möglich. Alternativ zur Eingabe der Kanalzahl kann die Frequenz des Fernseh-Programms eingegeben werden oder ein Suchlauf gestartet werden. Nach dem Bestätigen der Untertitel-Seitennummer erscheint wieder die »Sender-Tabelle«. Zur Dateneingabe für die nächsten Programmplätze Einstellung ab Pkt. 2 wiederholen. Einstellung mit Taste 8
PROG. DAY START STOP

Ì
1 2

Vorbereiten
Fernsehgerät einschalten. Am Fernsehgerät den Programmplatz für den Videorecorder wählen (AV-Programmplatz).

SET/CHECK

CLEAR TIMER

ON/OFF

SP/LP

SV/V+

Beispiel
»Sender-Tabelle« anwählen, dazu nacheinander die Taste h und die Ziffern-Tasten 5 und 3 drücken. ­ Die »Sender-Tabelle« erscheint, der gewählte Programmplatz ist markiert.
GRUNDIG TEXT-PROGRAMMING

5

!

1 4 7
VPT

2 5 8 0

3 6 9
AV

4

¢

beenden.

Sender-Tabelle
Prog. 11 12 13 14 15 16 17 18 19 10 < > s OK CLEAR i Kanal 06 34 59 40 36 21 53 56 24 -Sender ARD ZDF BR 3 RTL SAT 1 PRO 7 ------------VPT 304 304 304 303 303 100 100 100 100 150 150 150 150 150 150 150 150 150

7

1

2 3

Daten eines Programmplatzes löschen

4 6

+
OK

+

-

: Programm wählen : Sender sortieren/kopieren : Eingabe ändern : Sender löschen : Zurück zum INFO Menü

Ì
1 2

Vorbereiten
Fernsehgerät einschalten. Am Fernsehgerät den Programmplatz für den Videorecorder wählen (AV-Programmplatz).

Ì
1 2

Vorbereiten
Fernsehgerät einschalten. Am Fernsehgerät den Programmplatz für den Videorecorder wählen (AV-Programmplatz). Bespielte Cassette in das Cassettenfach schieben. Der Videorecorder stellt automatisch die Spielzeit der Cassette fest.

2 5

1 7

2

Programmplatz mit den Tasten DC E F anwählen, danach Taste G drücken. ­ Die Tafel »Programm« erscheint.
GRUNDIG TEXT-PROGRAMMING

3

3 4 6
ND
EX

Ì
1

Beispiel
»Sender-Tabelle« anwählen, dazu nacheinander die Taste h und die Ziffern-Tasten 5 und 3 drücken. ­ Die »Sender-Tabelle« erscheint, der gewählte Programmplatz ist markiert.
GRUNDIG TEXT-PROGRAMMING

Programm
Sat: Kanal: Name: Norm: Decoder: Feinabstimmung: Text-Seite: Untertitel-Seite:
0-9/< > : : : : OK : : i : Kanal eingeben/suchen Sonderkanal ein/aus Frequenz/Kanal-Eingabe Wählen Bestätigen TV-Bild Zurück zum INFO Menü

12
Nein C 39 ----PAL OFF -3 301 320

s

Ì
1 2

Bedienung
Wiedergabe mit Taste T starten. Pause/Standbild anwählen, dazu während der Wiedergabe Taste W drücken. Standbilder schrittweise weiterschalten, ­ vorwärts/rückwärts, dazu während Wiedergabe-Pause die Jog-Drehscheibe nach rechts oder links drehen. Verschiedene Wiedergabegeschwindigkeiten anwählen, ­ vorwärts/rückwärts, dazu während der Wiedergabe den Shuttle-Ring nach rechts oder links drehen. Die Abbildung zeigt die Möglichkeiten.
ab
rts ckwä e rü pe
lu Z eit
1/2 1 3-fach 1/12

IN D

T RA
EX M

CK

IN

G

I

AR K

IND E X ER

ASE

Sender-Tabelle
Prog. 11 12 13 14 15 16 17 18 19 10 < > s OK CLEAR i Kanal 06 34 59 40 36 21 53 56 24 -Sender ARD ZDF BR 3 RTL SAT 1 PRO 7 ------------VPT 304 304 304 303 303 100 100 100 100 150 150 150 150 150 150 150 150 150

3

Datenzeile mit den Tasten DC anwählen. Die Texte bedeuten: Sat ­ Satelliten-Fernseh-Programm (die Einstellung »Sat: Ja« kann nur gewählt werden, wenn ein externer Satelliten-Empfänger an Buchse EURO-AV DECODER A2 angeschlossen ist). Kanal ­ die Kanalzahl oder die Frequenz des Fernseh-Programms, Name ­ die Sender-Kurzbezeichnung (max. 5 Stellen), Norm ­ PAL oder SEC-Farbnorm, Decoder ­ Programmplatz für externen Decoder aktivieren, Feinabstimmung ­ Bild feinabstimmen, Text-Seite ­ die Nummer der Seite, Untertitel-Seite ­ die Nummer der Seite. Die weitere Bedienung entnehmen Sie bitte den Dialogzeilen der »Programm«-Tafel.

3

! !

Während der Zeitlupe kann mit der Jog-Drehscheibe die Zeitlupengeschwindigkeit verändert werden. Aus den Wiedergabe-Funktionen Pause/Standbild und den verschiedenen Wiedergabefunktionen zurück zur normalen Wiedergabe, dazu Taste T drücken. Wiedergabe mit Taste H beenden. Band vor-/zurückspulen, dazu in Funktion Stopp Shuttle-Ring nach rechts oder links drehen. Umspulen mit Taste H beenden.

: Programm wählen : Sender sortieren/kopieren : Eingabe ändern : Sender löschen : Zurück zum INFO Menü

4

5 6

2 3

Programmplatz mit den Tasten DC E F anwählen. Datenzeile mit Taste CLEAR löschen. ­ Die folgenden Fernseh-Programme rücken um einen Programmplatz vor.

¢

Standbild
0

ed

erg
No

Wiede rg Zeitl abe
up e
1/12 1/2 1

rm

al

No

vo rw rm ärt
al

7 8
uf Suchla

Cassette entnehmen, dazu Taste N drücken. Recorder mit Taste A der Fernbedienung abschalten.

s
ell hn Sc

2-fach

5-fach 7-fach 11-fach

5-fach 7-fach 11-fach

Allgemeiner Teil / General

­

+

Ì

Megalogic-Funktion
Ist der Recorder an ein Fernsehgerät mit Megalogic-Funktionen angeschlossen, schaltet sich das Fernsehgerät nach dem Starten der Wiedergabe ein und schaltet automatisch auf den AV-Programmplatz.

!

12
1 - 11

14

¬

Allgemeiner Teil / General

Wiedergabe

1

5
1 4 7
VPT

Ì
1 2

Bild-/Tonkorrektur ­ manuell
Taste TRACKING drücken. ­ Anzeige am Recorder: »TRACKING «. Tracking (Spurlage)-Einstellung mit den Tasten F E der Fernbedienung durchführen Einstellung mit Taste G speichern.

2 5 8 0

3 6 9
AV

Ì

Wiedergabe von Aufzeichnungen anderer Farbnormen SECAM-Farbnorm
Bei der Wiedergabe von SECAM-Aufzeichnungen Taste PAL/SEC drücken. ­ Anzeige am Recorder: »SEC«.

¢

1

¢

3

7

4 6 3

+
OK

+

1

!

Auch das Fernsehgerät muß dieser Farbnorm entsprechen. Am Ende dieser Wiedergabe Taste PAL/SEC noch einmal drücken, die Anzeige »SEC « erlischt.

Ì

Bild-/Tonverbesserung für fremdbespielte Cassetten
Wenn bei der Wiedergabe von fremdbespielten Cassetten das Bild springt oder durchläuft, drücken Sie nacheinander die Taste CODE, die ZiffernTasten 8 5 1 1 und Taste G . ­ Kurzzeitige Anzeige am Recorder: »O N «.

-

¢

Ì
1 2

Vorbereiten
Fernsehgerät einschalten. Am Fernsehgerät den Programmplatz für den Videorecorder wählen (AV-Programmplatz). Cassette mit ausreichender Spieldauer in das Cassettenfach schieben.

3 4 5

7

¢

NTSC-Farbnorm
Bei der Wiedergabe von NTSC-Aufzeichnungen schaltet der Recorder automatisch auf dieses System. ­ Kurzzeitige Anzeige am Recorder: » N T S C S P « (Standard Play) oder » N T S C E P « (Extended Play).

Ì

3

Bild-/Tonverbesserung für fremdbespielte Cassetten
Wenn bei den Wiedergabefunktionen Standbild, Zeitlupe vorwärts und Wiedergabe 2-fach vorwärts das Bild zittert oder unruhig wirkt, kann es optimiert werden.

6

Ì
1

Bedienung
ND

! ! !

Die Anzeige der Gesamtspielzeit wechselt auf fünfstellige Bandlängenanzeige. Bei NTSC-Wiedergabe ist keine Standbild-Funktion möglich. Bei NTSC-Langspiel-Wiedergabe können Bildstörungen auftreten. 1

Während der Wiedergabe nacheinander die Taste h, die Ziffern-Taste 2 und Taste G drücken. ­ Anzeige am Recorder: »JITTER «. Mit den Tasten D oder C das Bild nach subjektiv bestem Eindruck einstellen und dann Taste G drücken.

Programmplatz wählen, schrittweise mit den Tasten DC der Fernbedienung oder den Tasten c d am Recorder; direkt mit den Ziffern-Tasten 1 ... 0 der Fernbedienung. Für zweistellige Programmplätze die Ziffern-Tasten kurz hintereinander drücken. Langspielaufnahme ­ wenn gewünscht ­ mit Taste SP/LP der Fernbedienung wählen. ­ Die Spieldauer der Cassette wird dadurch verdoppelt.

EX

IN D

T RA
EX M

CK

IN

G

AR K

IND E X ER

ASE

!
2

Ì

Megalogic-Funktion
Ist der Recorder an ein Fernsehgerät mit Megalogic-Funktionen angeschlossen, kann mit Taste K das Fernseh-Programm, das am Bildschirm des Fernsehgerätes zu sehen ist, aufgezeichnet werden. Der Programmplatz muß am Recorder nicht gewählt werden.

Ì

Wiedergabe von S-VHS-Aufzeichnungen
Bei der Wiedergabe von Cassetten, die im S-VHS Format aufgezeichnet wurden, schaltet der Recorder automatisch auf dieses System. ­ Anzeige am Recorder » «.

2

¢

Ì

Bildschärfe (Crispening) optimieren Automatisch (Automatic Contour Control)
3 4 5 6 Nach dem Einschieben der Cassette und dem Starten der Wiedergabe stimmt der Recorder automatisch auf optimale Bildschärfe ab.

Aufnahme mit Taste K starten. Aufnahmepause mit Taste W anwählen. Aufnahme mit Taste K fortsetzen. Aufnahme mit Taste H beenden. Band vor-/zurückspulen, dazu in Funktion Stopp Shuttle-Ring nach rechts oder links drehen. Umspulen mit Taste H beenden. Cassette entnehmen, dazu Taste N drücken. Recorder mit Taste A der Fernbedienung abschalten.

Ì

Tonspur wählen
Bei der Wiedergabe von Cassetten, die mit Stereooder Zweiton-Sendungen bespielt wurden, kann die gewünschte Tonspur gewählt werden. Grundstellung ist Stereo (HiFi-Schrägspur) ­ Anzeige am Recorder: » « und »STEREO «.
AUDIO Aufeinanderfolgendes Drücken der Taste bewirkt: Tonspur 1 ­ Anzeige am Recorder: »I « und »LEFT«; Tonspur 2 ­ Anzeige am Recorder: »2 « und »RIGHT«. Mono-/Längsspur ­ ohne Anzeige; Mixbetrieb (HiFi-Schrägspur und Mono-/Längsspur, zur Kontrolle von nachvertonten Cassetten) ­ Anzeige am Recorder: »MIX «.

Manuell
Während der Wiedergabe kann mit den Tasten DC die Bildschärfe nach subjektiv bestem Bildeindruck eingestellt werden. ­ Kurzzeitige Anzeige am Recorder : »S H A R P N E S S + I «.

Aufnahme
GV 54..., GV 56..., SE 5106...

1 - 12

Zusatzfunktionen der Wiedergabe

Bild-/Tonkorrekturen

Auf einem Blick
8
PROG. DAY START STOP

Ì

Wiedergabe von Langspielaufzeichnungen
Bei der Wiedergabe einer Langspiel-Aufzeichnung schaltet der Recorder automatisch auf LangspielWiedergabe. ­ Anzeige am Recorder: »LP «

Ì

Bild-/Tonkorrektur ­ automatisch
Nach dem Einschieben der Cassette und dem Starten der Wiedergabe stimmt der Recorder automatisch auf beste Bildqualität ab (Auto Tracking). ­ Während der Abstimmung erscheint am Recorder die Anzeige »AUTO-TRACK « und die Bild-/Tonqualität kann sich verändern.

2
SET/CHECK
CLEAR TIMER

ON/OFF

SP/LP

SV/V+

!

Bei Langspiel-Betrieb können Bildstörungen auftreten.

I

¢

7 8

GRUNDIG Service

15

17

¬

¬

GV 54..., GV 56..., SE 5106...

Sonderfunktionen

!

Ì Ì Ì
1 2

Welche Funktion Sie tatsächlich bedienen können, hängt von der Ausstattung des GRUNDIG-Fernsehgerätes ab.

Automatische Aktualisierung
Die Uhrzeit wird bei Videotext-Betrieb Programmplatz 1 automatisch aktualisiert. mit

Ì
1 2

Vorbereiten
Fernsehgerät einschalten. Am Fernsehgerät den Programmplatz für den Videorecorder wählen (AV-Programmplatz).

Ì
1 2

Vorbereiten
Fernsehgerät mit Netztaste einschalten. Schalter der Fernbedienung in Stellung TV schieben.
ART STO P
K CLE AR TIMER

Manuelle Einstellung Vorbereiten
Fernsehgerät einschalten. Am Fernsehgerät den AV-Programmplatz für den Videorecorder wählen (dient als Kontrollmonitor).

Ì
1

Videoebene für den GV 560 einstellen
Nacheinander die Taste h und die Ziffern-Tasten 4 und 4 drücken. ­ Die Tafel »Videoebene« erscheint.
GRUNDIG TEXT-PROGRAMMING

Ì
1

Bedienung
Nacheinander die Taste h und die Ziffern-Tasten 5 und 4 drücken. ­ Die Tafel »Sprachwahl« erscheint.
GRUNDIG TEXT-PROGRAMMING Videoebene

ON/O

FF

SP/L

P

Videoebene

SV/V +

VIDEO 1 VIDEO 2 TV

2 3
1

Ì
1

Bedienung
Nacheinander die Taste h und die Ziffern-Tasten 5 und 5 drücken. ­ Die Tafel »Uhrzeit/Datum stellen« erscheint.
GRUNDIG TEXT-PROGRAMMING Deutsch Español Français English Italiano Nederlands < > : Wählen OK : Bestätigen

6
< > : Videoebene wählen OK : Bestätigen i : Zurück zum INFO-Menü

Sprachwahl
Portuguêse Svenska Norsk Dansk Suomi

9

2 3

Videoebene 2 mit den Tasten F E wählen. Einstellung mit Taste G bestätigen. ­ Der Recorder schaltet die Tafel ab.

!

Fernbedienung auf das Fernsehgerät richten.

Uhrzeit/Datum stellen

i : Zurück zum INFO-Menü Uhrzeit: Datum:

Ì
1

Bedienung
Mit den Tasten DC können die Programmplätze schrittweise von 1 bis 99 weitergeschaltet werden. Mit den Ziffern-Tasten 1 ... 0 können die Programmplätze direkt angewählt werden. Die Programmplätze A1, A2 usw. werden durch wiederholtes Drücken der Taste e angewählt.

8:00 02.03.95

­ Die gewählte Sprache ist farbig markiert. 2 Gewünschte Sprache mit den Tasten DC F E wählen und mit Taste G bestätigen. ­ Der Recorder schaltet auf das Fernsehbild. Ab jetzt erscheinen alle Info-Tafeln und Dialogzeilen in der gewählten Sprache.

0-9 : Uhrzeit eingeben : Datum wählen OK : Uhrzeit und Datum speichern i : Zurück zum INFO Menü

Ì
1

Fernbedienen der beiden Recorder
Schalter in Stellung VIDEO 2, Sie bedienen Ihren GV 560; Schalter in Stellung VIDEO 1; Sie bedienen den zweiten Recorder.
TAR T STO P
K CLE AR TIMER

2

Uhrzeit mit den Ziffern-Tasten 1 ... 0 vierstellig eingeben. Mit Taste D die Zeile »Datum« anwählen und Datum mit den Ziffern-Tasten 1 ... 0 sechsstellig eingeben. Eingabe mit Taste G speichern. Einstellung mit Taste h beenden.

2

2

Lautstärke verändern Taste F drücken, der Ton wird leiser. Taste E drücken, der Ton wird lauter.

3

ON/O FF

SP/L

P

3
SV/V +

4 5

VIDEO 1 VIDEO 2 TV

2 3 6 9

Bereitschaft/Stand-By Bei Fernsehpausen kann das Fernsehgerät mit Taste A in Bereitschaft geschaltet werden. Mit Taste e wird das Fernsehgerät wieder eingeschaltet.

!

Steht der Schalter VIDEO 1 2 bei der Bedienung des GV 560 nicht in der gewählten Videoebene, signalisiert die Anzeige »VID I « bzw. »VID 2 « am Recorder, daß die Fernbedienung auf die andere Videoebene umgeschaltet werden muß.

Sonderfunktionen
39

GRUNDIG Service 1 - 13

Uhrzeit und Datum kontrollieren/einstellen
!
Die Digitaluhr läuft auch weiter, wenn der Recorder vom Stromnetz getrennt ist (die Uhrzeit ist in der Anzeige nicht sichtbar).

Sprache der Benutzerführung wählen
Die Sprache der Benutzerführung kann geändert werden. Diese Änderung hat keinen Einfluß auf die Einstellung der Fernseh-Programme mit dem ATS euro plus- Suchlauf.

Fernbedienen anderer GRUNDIGVideorecorder
Mit dieser Fernbedienung können verschiedene GRUNDIG-Videorecorder unabhängig voneinander bedient werden. Ihren GV 560 und einen zweiten Videorecorder der Serie VS 600 bis VS 900 und ab der Serie GV 200. Damit die Recorder die Fernbedienungsbefehle richtig auswerten können, muß der GV 560 umgestellt werden.

Fernsehgerät fernbedienen
Mit dieser Video-Fernbedienung können auch GRUNDIG-Farbfernsehgeräte ab der Fernbedienung TP 590 bedient werden.

1 2 TV

1 2 TV

Allgemeiner Teil / General

38

Allgemeiner Teil / General

1 - 14 GRUNDIG Service

Operating Elements
Note: This chapter contains excerpts from the operating instructions. For further particulars please refer to the appropriate user instructions part number of which is indicated in the relevant spare parts list.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 ! @ # $ % ^ & * ( ) ¡ TM £ § · ª º / ¤ < > fi fl ° ·

Numbered buttons for various entries Flap, left Interrupts/activates the record stand-by mode of the recorder Display Cassette compartment For selecting programme positions (on stop) For selecting programme positions (on stop) Stand-by light emitting diode Cassette eject Starts playback Record button Pause on Record freeze-frame on playback Switches the recorder to stand-by Forward picture search (on playback) fast forward (on stop) Reverse picture search during playback rewind (on stop) Jog rotary disk Shuttle ring Flap, right Level control indicator (left) Insert-editing Switches over to headphone operation Switches over to manual record level control Microphone input Audio input left (camcorder) Audio input right (camcorder) Video input (camcorder) Synchro Edit socket Headphone socket for headphone volume level for manual record level control for programme position selection on timer Level control indicator (right) Mains connection Remote control socket for SAT systems Audio input Audio output EURO-AV1-socket (In / Out) EURO-AV2-socket (Pay-TV) Aerial sockets Attenuation switch for aerial level Channel selection
AUDIO
1 4 7
SV

TIMER ON/OFF

TIMER ON/OFF

2

3

4 5

6 7 [email protected] 9 #!$%0

2

3

4 5

67

8

9

0*

+3

0

3

6

12 -

dB

- 12

6

3

0

3+

dB

dB

2 5 8 0

3 6 9
AV

INS./DUB.

y
MIC.

MAN

- LEVEL +

m

SYNC. EDIT VIDEO IN

L AUDIO IN R

TIMER
TIMER ON / OFF

ON/OFF

12

3

4 5

6 7 8 9 0 ! @#^ &

( ) ¡ TM £ § · ª º

90

@ !# ^ &

R L

R
L

L
EURO-AV A1 DECODER A2

H
+ ­

GV 54..., GV 56..., SE 5106...

/ ¤

<

>

fi

fl



° ·

GV 54..., GV 56..., SE 5106...

The Remote Control

¢ ¢
g ...

SP/LP

SV/V+

Switches to long-play mode and back to standard-play mode. Opens ShowView programming. Numbered entries. buttons for various

STOP

VPS

ED/EW

C/S

PAL/SEC INS/DUB

TIP

CODE
SAT

COUNTER

RESET

AUDIO

PROG.

DAY

START

STOP

During TIMER programming, displays the teletext page stored in the TV station table. Selects programme position A1, A 2 or CV for recording or for TIMER programming. Switches to the info table and back to the television picture. Cursor buttons, for moving the cursor (marker); for selecting various functions; for fine-tuning the programmes. Confirms data.

1

2

3

e 1 Press the catch and remove the cover from the battery compartment. Insert the batteries (2 x1.5 V, type Micro R 03P).
4
SET/CHECK
CLEAR TIMER

Ì

Buttons under the cover flap

ON/OFF

SP/LP

SV/V+

h
1 2 5 8 0 3 6 9
AV

2

! !

Observe correct polarity, as marked on the bottom of the battery compartment. If your recorder no longer responds correctly to the remote control commands, the batteries may be exhausted. Exhausted batteries must be removed. The manufacturer cannot be held responsible for damage resulting from battery leakage. Exhausted batteries must be properly disposed of as special refuse (environmental protection).

7
VPT

C F E D

+
OK

+

G

¢ ¢ ¢ ¢ ¢ ¢s
Z VPS (red)

Calls up the time of day. Switches the recorder off (stand-by). Selects page 100 (Overview) in teletext mode. Shows hidden information in teletext mode. Increases character size in teletext mode. Interrupts paging of multiple pages in teletext mode. Switches the VPS/PDC control off/on; pages back one page in teletext mode.

-

Ì

Drive mechanism buttons and Jog/ Shuttle
K H W Starts recording. Terminates all functions (Stop). Pause in recording mode, freeze-frame in playback mode. Starts playback. Ejects the cassette. Shuttle ring, for selecting various playback speeds during playback; for fast forward/rewind during stop.

The two levels of the remote control
The buttons on the remote control are located on two separate levels. The buttons you need for essential operating functions are located on the upper level. The buttons you need for convenience functions are located on the level under the cover flap.

T N

Z ED/EW (green) Selects a "weekly" or "daily" recording (when programming with the TIMER); pages forward one page in teletext mode. Z (yellow) Z C/S (blue) For selecting chapters in teletext mode. Switches from channel number to special channel number; for selecting topics in teletext mode. No function.
PAL/SEC

ND

EX

IN D

T RA
EX M

CK

IN

G

AR K

IND E X ER

ASE

Jog dial, advances the freeze-frame; changes the slow motion speed.

Ì

Buttons for TIMER programming
A B PROG. B DAY B START Switches the recorder off (stand-by). Selects the TV station. Selects the day. Selects the start time. Selects the stop time. Calls up the » Record Programming « table, for checking and altering data. Deletes data. Interrupts/activates TIMER recording.

¢ ¢ ¢ ¢

INDEX INDEX MARK INDEX ERASE TRACKING

Selects the INDEX Search function. Sets markers. Erases markers. Activates the tracking function.

STOP

B STOP

VPS

ED/EW

C/S

PAL/SEC INS/DUB

TIP

CODE
SAT

COUNTER

RESET

AUDIO

¢ ¢ ¢

SET/CHECK

CLEAR ON/OFF

¢ ¢ ¢ ¢ ¢ ¢ ¢ ¢

Switches the colour norm (PAL or SECAM). For selecting insert and dubbing functions. For inserting/removing a title line in the recording. For selecting various special functions. Switches between playing time and tape length display. Switches the tape length display to 00000. For selecting the audio track during recording and playback; for switching the audio on and off during operation with on-screen dialogue. No function.

INS/DUB

TIP

CODE

COUNTER

RESET

The Remote Control
5

G